Termine

Schulbuchausleihe:

Freitag, 03. August 2018, 08.00 - 12.00 Uhr in der Lernwerkstatt (1.Obergeschoss)

1.Schultag nach den Sommerferien:

Montag, 06. August 2018

Einschulung für die neuen Erstklässler:

Dienstag, 07. August 2018

9.00 Uhr: Gottesdienst in der Stephanskirche Simmern

10.00 Uhr: Einschulungsfeier auf dem Schulhof der Rottmannschule

Bundesjugendspiele 2018

Die Bundesjugendspiele sind immer wieder ein besonderes Erlebnis für Grundschulkinder, dem sie jedes Jahr freudig entgegenfiebern. Auch in diesem Jahr erzielten die Kinder der Rottmannschule bei herrlichem Wetter gute Leistungen. Abgebildet sind die Mädchen und Jungen, die eine Ehrenurkunde bekamen.

Instrumentenschau an der Rottmannschule

Ein Instrument zu lernen, ist eine Investition für das ganze Leben. Untersuchungen haben ergeben, dass sich das gut erlernte Spiel eines Instrumentes auch auf das Lernen in anderen Bereichen positiv auswirken kann. In der Grundschule bieten wir keinen qualifizierten Instrumentalunterricht an. Jedoch gestalten wir die Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Rhein-Hunsrück für die Eltern so einfach wie möglich, damit interessierte Kinder den Zugang zum Instrumentalunterricht erhalten.

Der erste Schritt dazu ist das Kennenlernen und die Auswahl des Instruments. Lehrer der Kreismusikschule stellten den SchülerInnen verschiedene Instrumente vor und gaben ihnen Informationen über ihren Unterricht.

Zum Einsatz kamen:

Holzbläser, Blechbläser, Streicher, Akkordeon, Keyboard und Gitarre

Die Kinder konnten natürlich auch eifrig erste eigene Erfahrungen mit den vorgeführten Instrumenten machen.

Damit die Eltern weitere Informationen über das Lernen eines Instruments in der Kreismusikschule erhalten, beantwortet der Leiter der Kreismusikschule, Herr Schulz, Fragen rund um den Unterricht auf einem Elternabend am Donnerstag, dem 14.Juni um 18.30 Uhr im Musiksaal der Rottmannschule.

Hier wird Herr Schulz die möglichen Unterrichtsformen erklären, das Unterrichtsentgelt und die Ermäßigungsmöglichkeiten (Sozialermäßigung und Förderkries-Zuschüsse) vorstellen und auch die Möglichkeit des Unterrichts in der Rottmannschule erläutern.

Musical „Tuishi pamoja“ an der Rottmannschule

Es wurde wieder getanzt und gesungen in der Rottmannschule! Seit Wochen liefen die Vorbereitungen der Theater-AG und der Chor-AG auf Hochtouren. Nun war es endlich soweit: Eine Schulaufführung und eine Abendaufführung des Musicals „Tuishi pamoja“ in der Hunsrückhalle versetzte die großen und kleinen Zuschauer in Staunen: Die Geschichte über Freundschaft, Vorurteile und Toleranz spielte in der afrikanischen Savanne, wo eine Giraffen- und eine Zebraherde nebeneinander lebten, den Kontakt untereinander jedoch vermieden. Bei einem Angriff der gefährlichen Löwen hielten die Tiere zusammen, schlossen Freundschaft und bemerkten, dass alle davon profitierten konnten. Das unterhaltsame und zugleich lehrreiche Stück wurde von Lehrerin Gerlind Hentschel, sowie Mohani Poulet und Dimitrij Chub von der Kreismusikschule eingeübt. Für die Tontechnik sorgte Jürgen Neunecker.

Viel Müll auf dem Gelände der Rottmannschule!

Seit Jahren schon kämpft die Rottmannschule insbesondere in der warmen Jahreszeit mit Verunreinigungen durch schulfremde Personen. Nachdem der tägliche Schulbetrieb um 16.00 Uhr beendet ist, zieht es viele Jugendliche auf das Gelände rund um die Rottmannschule. Sie verbringen dort ihre Freizeit. Problematisch sind jedoch die vielfältigen Hinterlassenschaften, die diese jugendlichen Aufenthalte mit sich bringen. Seit Jahren beklagt die Schulgemeinschaft mit ihrem Hausmeister Herrn Märker das morgendliche Auffinden von Müll, zum großen Teil gefährliche Scherben von Flaschen, insbesondere von Wodkaflaschen. Auch vor dem neuen Tartanplatz macht dieses Gebaren keinen Halt: Dieser wird durch die scharfen Flaschenscherben beschädigt. Trotz der umgehenden Beseitigung der Scherben auf dem Schulgelände durch den Hausmeister geht von den spitzen Scherben eine ständige Gefahr für die Schüler aus. Klasse 3d und ihr Lehrer Herr Acht haben dieses Problem nun im Rahmen des Klassenrates besprochen. Es folgte der Beschluss zu handeln und so erhielt der Verbandsbürgermeister Herr Boos Post von der Rottmannschule. Er wurde zu einer Diskussion mit den Schülern der Klasse 3d eingeladen. Zu diesem Termin legten die Schüler die Situation dar und beschrieben ausführlich die Gefahren für die SchülerInnen. Ihr Anliegen, etwas an der Situation zu verbessern, fand offene Ohren beim Bürgermeister. Er wusste zuvor schon um das Problem und konnte berichten, dass die Verbandsgemeinde Verstärkung für das Ordnungsamt organisiert. Damit ist gesichert, dass es in Zukunft verstärkte Kontrollen nach Schulschluss geben wird und so hoffentlich dieses destruktive Verhalten eingedämmt wird.

Herr Boos und alle Mitglieder der Rottmannschule appellieren ausdrücklich an die Personen, die bisher das Gelände verunreinigt haben: Macht Schluss mit dem Müll an der Rottmannschule! Wir wollen nicht ständig in der Gefahr sein, uns an den Scherben zu schneiden! Bitte hört auf!

Prüfung bestanden!

Unsere Lehramtsanwärterinnen Frau Ott-Schmelzer (zweite von links) und Frau Becker (zweite von rechts) haben ihre zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen erfolgreich bestanden. Während ihrer Ausbildung wurden sie von ihren Mentorinnen Frau Straus und Frau Otten begleitet und unterstützt.

Johann Sebastian Bach

"Bach macht Schule"

Am Mittwoch, dem 21. März 2018 jährte sich zum 333 sten Mal der Geburtstag von Johann Sebastian Bach. Dieses Jubiläum wurde in Simmern mit einem Bach-Tag begangen. Am Vormittag bekamen alle Simmerner Grundschulkinder die Gelegenheit, Bachsche Musik zu hören und einen Eindruck von seiner großartigen Kunst zu gewinnen. Der Evangelische Kirchenkreis Simmern-Trarbach lud alle Simmerner Schulkinder in die Stephanskirche ein um Bachsche Musik in Wort und Ton zu erleben. Kantor Joachim Schreiber spielte Stücke von Bach auf der historischen Denkmalorgel. Pfarrer Horst Hörpel erläuterte sein Leben, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die Kindheit und Jugend Bachs gelegt wurde. Die Kinder lernten den später berühmten Komponisten nicht als den ernst blickenden Meister mit Perücke kennen, sondern als wissensdurstigen Schüler und Studenten. Sie erfuhren auch Anekdoten aus seiner Jugend als Degen schwingenden Streithahn und dreisten Blaumacher. Hier gelang es Herrn Kantor Schreiber und Herrn Pfarrer Hörpel besonders, die Kinder in ihren Bann zu ziehen.

Eindrücke vom Bachkonzert in der Stephanskirche

Kantor Joachim Schreiber

Kreismeisterschaften Schwimmen der Grundschulen im Rhein-Hunsrück-Kreis

Die diesjährigen Kreismeisterschaften der Grundschulen des Rhein-Hunsrück-Kreises im Schwimmen fanden am 19. März im Simmerner Freizeitbad statt. 

An den Wettkämpfen im Kraul- (25m) und Brustschwimmen (50m) sowie einer Balltransportstaffel nahmen dieses Jahr insgesamt 13 Grundschulen des Kreises teil. Es traten fünf Jungenmannschaften, sechs Mädchenmannschaften und sieben gemischte Mannschaften gegeneinander an. 

Im Rahmen der Wettkämpfe belegten die Jungen der Rottmannschule, trotz der schnellsten Brustschwimmer des Tages (Tobias Braun und Jonas Reinhardt: beide 54,0 s) den vierten Platz und die Mädchenmannschaft der Rottmannschule belegte mit einer starken Leistung den ersten Platz! 

Auch bei den Mädchen waren wir bei den schnellsten Schwimmerinnen dabei: Ricarda Clemens war mit 17,2 s (Kraul) und 52,4 s (Brust) in beiden Disziplinen das schnellste Mädchen.  

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zu dieser guten Teamleistung! Sie haben sich sehr angestrengt und sich als Team super unterstützt! 

Lesewettbewerb in der Rottmannschule

Zwei Vertreter/innen aus jeder der vier Klassen einer Stufe traten zum stufeninternen Wettbewerb an. Nachdem die Kinder ihr eigenes Buch vorgestellt und eine Leseprobe abgegeben hatten, kam die nächste Herausforderung: einen ungeübten Textausschnitt aus einem fremden Kinderbuch vorzutragen. Anschließend stellten die Leser/innen ihr Textverständnis unter Beweis, indem sie Fragen zum soeben Gelesenen beantwortet mussten. Auch in diesem Jahr setzte die Jury sich aus Frau Lintner von der Stadtbücherei sowie Frau Ihmig und Frau Becker von der Rottmannschule zusammen. Die Jury zeigte sich sehr beeindruckt von der präsentierten Lesekompetenz. Folgende Plätze wurden vergeben:

2. Stufe: 1. Rang für Judith Kammerzell (2d), 2. Rang für Jule Petry (2a), 3. Rang für Justina Schmidt (2b) sowie Tom Piroth (2d)

3. Stufe: 1. Rang für Hendrik Roth und Lena Moewes (beide 3c), 3. Rang für Emma Justus (3a)

4. Stufe: 1. Rang für Marla Klein (4a), 2. Rang für Alisha Yilmaz (4c), 3. Rang für Smilla Bertram (4c) sowie Jan Wilhelm (4d)

Zum Schnuppern nahmen aus den ersten Klassen folgende Kinder teil: Jeremy Gotthardt und Samantha Kulmann für Klasse 1a, Modaser Haina für Klasse 1b, Rebekka Schreiber und Jannes Roth für Klasse 1c sowie Lien Berg und Zoe Lind für Klasse 1d. Auch sie zeigten außerordentlich gute Leseleistungen und können stolz sein!

Schulmilchprojekt der „Milag“ an der Rottmannschule

Die „Milag“ (Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft) veranstaltete an der Rottmannschule ein gesundes Frühstück. Die Kinder der Klassen 2a, 2c und 2d wurden von Frau Köster über ein gesundes Frühstück und die guten Eigenschaften der Milch informiert. Den Kindern wurde die Bedeutung des Calciums für den Körper nähergebracht und es wurde auch über Zucker in der Nahrung gesprochen.

Anschließend nahmen die Kinder natürlich auch ein gesundes Frühstück zu sich. Im Rahmen eines Buffets konnten die Kinder Milch, Brote mit Käseaufstrich, Quark und Gemüse probieren.

Trickfilm "Die Lokomotive"

Seit 15 Jahren existiert eine Schulpartnerschaft zwischen der Rottmannschule und der Szkola Podstawowa Nr. 9 in Kedzierzyn-Kozle in Polen.

Die Kinder der Trickfilm-AG der Rottmannschule haben mit Hilfe von Frau Ihmig und Herrn Kubitzki das Kinderbuch "Die Lokomotive" zum Thema ihres neuesten Trickfilms gemacht. Eine Schülergruppe der polnischen Partnerschule produzierte ihre Trickfilm-Interpretation des Themas in polnischer Sprache.