Immer wieder kommt ein neuer Frühling

Diesmal kam der Frühling mit den Rottmannkindern in die Seniorenresidenz am Schloss. Zwar musste das Fest wegen der fehlenden Frühlingssonne verschoben werden und konnte leider nicht im Freien und im geplanten Umfang stattfinden, doch einige Kinder der Rottmannschule fanden trotzdem den Weg zu unseren Nachbarn.

Im kleineren Rahmen boten Schülergruppen und Klassen den Senioren Gedichtvorträge, Lieder und Musikdarbietungen. Dem schlechten Wetter und den beengten Räumlichkeiten schlugen die Kinder ein Schnippchen und kamen immer klassenweise in den Aufenthaltsraum der Seniorenresidenz.

Eingerahmten von Musikvorträgen der Blockflötengruppe der Ganztagsklassen 4a und 4b erfreute die Klasse 1d zunächst die Zuhörer mit einem Gedicht und einem Frühlingslied. Die Klasse 4c bot zwei englische Frühlingslieder und schließlich beendeten die Blockflöter das kleine Fest mit einer dreistimmig gespielten Gavotte.

Bis zum nächsten Frühling soll die gute Nachbarschaft jedoch nicht ruhen. Die Senioren wurden schon zu unserem Schulmusical zum Ende des Schuljahres eingeladen.

Schöne Rottmannschule

Die diesjährigen Projekttage standen unter dem Motto "Unsere Schule soll noch schöner werden". Auf den Fotos sind die vielfältigen Aktionen zu sehen. So wurde der Vorgarten neu bepflanzt. Das Hausmeisterhäuschen bekam eine neue Farbe. Weltkarten für den Eingangsbereich wurden hergestellt, Blumentöpfe bemalt und viel gebastelter Schmuck verschönert unser Haus. So ist die Rottmannschule für die hellen Jahreszeiten gerüstet und kann sich sehen lassen.

Rottmannkinder im Landtag

Nein, es gibt noch kein Rheinland-Pfälzisches Kinderparlament, aber fragen kann man schon mal, wie es mit den Kinderrechten steht. Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c und Kinder der Szkola Podstawowa in Bakowice aus der Woiwodschaft Oppeln in Polen besuchten gemeinsam den Landtag und die Staatskanzlei in Mainz. Dort hatten sie Gelegenheit, die Räumlichkeiten zu sehen und gezielt zu ihrem Projektthema Staatssekretär Clemens Hoch Fragen zu Kinderrechten zu stellen. Organisiert wurde der Besuch von Dr. Lebzuch, dem Vertreter der Woiwodschaft Oppeln in Rheinland-Pfalz. Dank des Vierernetzwerkes mit den Regionenpartnerschaften zwischen Burgund, Oppeln, Mittelböhmen und unserem Bundesland sind Besuche aus den Partnerregionen immer gern willkommen.

Aber nicht nur die hohe Politik war Thema bei der Begegnung der Schülerinnen und Schülern aus Schlesien und dem Hunsrück. Durch eine mehrjährige Briefpartnerschaft kannten sich die Kinder und hatten jetzt die Gelegenheit, ihre Brieffreunde live zu sehen. Neben dem Kinderrechte-Projekt stand gemeinsames Spiel ebenso auf dem Plan wie gemeinsamer Schwimmunterricht. Leider war das Wetter bei dem Besuch nicht planbar, so dass einige Unternehmungen in warme Räume verlegt werden mussten. Die Hauptsache aber war, dass man zusammen etwas unternahm. Nach einer Woche waren die Freundschaften noch mehr gefestigt und halten hoffentlich auch über die Grundschulzeit hinaus.

Wer will fleißige Handwerker seh`n? .... der muss in die Rottmannschule geh`n!

Dort packten eifrig zwölf Kinder der vierten Klassen im Rahmen der Natur- und Experimentier-AG an und bauten ein Insektenhotel.

Zuvor wurden Stöckchen, Stroh, Dosen, Tannenzapfen und vieles mehr gesammelt und mitgebracht. Im Werkraum der Rottmannschule fielen dann die Späne: Es wurde gesägt, gebohrt und gehämmert. Viel Schweiß floss. Schließlich war das Insektenhotel fertig.

Jetzt warten wir gespannt darauf, wann die Bewohner einziehen.

Bezirksmeisterschaften Schwimmen der Grundschulen

Am Montag, dem 14. März fanden im Freizeitbad Simmern die Bezirksmeisterschaften im Schwimmen statt. In den Disziplinen 25m Kraul, 50m Brust und 6x 25m Wasserballstaffel maßen die Jungen-, Mädchen- und gemischten Staffeln folgender Grundschulen ihre Leistungen: Argenthal, Beltheim, Büchenbeuren, Emmelshausen, Gemünden, Gödenroth, Halsenbach, Kirchberg, Pfalzfeld, Riesweiler, Rheinböllen und die beiden Grundschulen aus Simmern (Dr. Kurt-Schöllhammer und Rottmannschule).

Über einen ganz besonderen Erfolg durften sich die Schwimmerinnen und Schwimmer der Rottmannschule freuen: Sowohl die Mannschaft der Jungen als auch der Mädchen konnte mit einer Spitzenleistung den 1. Platz verbuchen! Bei den gemischten Mannschaften gewann die Grundschule Riesweiler. Die schnellste Schwimmerin war in den Einzeldisziplinen Luna Gehres von der Rottmannschule (25m Kraul: 17,4 s.; 50m Brust: 46,6 s.). Bei den Jungen zeichneten sich als schnellster Krauler Maximilian Maus aus Argenthal (18,2 s.) und als schnellster Brustschwimmer Hans Eckes aus Gemünden (53 s.) aus.

Ein großes Dankeschön geht auch wieder in diesem Jahr an alle beteiligten Grundschulen und an die Kollegen, die den reibungslosen Ablauft des Wettkampfes ermöglichten. Ein besonderer Dank geht an Volker Bernd, der die Organisation und Planung des Wettkampfes erneut durchgeführt hat.

Wir freuen uns schon auf den Wettkampf im nächsten Jahr!

Bundesjugendspiele Schwimmen

Die diesjährigen Bundesjugendspiele Schwimmen der Rottmannschule fanden am 09.03.16 für die dritten Klassen und am 11.03.16 für die vierten Klassen statt.

Da der Anteil der Schwimmer dieses Jahr in den einzelnen Klassen sehr unterschiedlich war, wurde entschieden, die Wettkämpfe klassenübergreifend in den Klassenstufen durchzuführen. So hatten alle Teams die gleiche Anzahl an Schwimmern und Nichtschwimmern. Es waren gleiche Voraussetzungen für alle geschaffen.

Die Kinder haben sich gegenseitig unterstützt, angefeuert und gemeinsam ihr Bestes gegeben: In jeder Klasse gibt es somit Sieger und der Wanderpokal wandert nun von Klasse zu Klasse und kann von allen gefeiert werden.

Bei den diesjährigen Bundesjugendspielen stand besonders das soziale Lernen im Vordergrund. Die Kinder zeigten einen fairen Umgang miteinander und tolle sportliche Leistungen.

Wir sind schon auf die Bundesjugendspiele im nächsten Jahr gespannt.

TAG DER OFFENEN TÜR 2016

Impressionen

Die Rottmannschule zu Gast bei den „Roten Teufeln“

Als glückliche Gewinner eines Gewinnspiels des 1. FC Kaiserslautern durften die Klassen 3a und 3c das Spiel der „Roten Teufel“ gegen den TSV 1860 München live im Stadion miterleben.

Erst 10 Tage zuvor hatten wir die super Neuigkeit erhalten, dass wir beim Gewinnspiel für beide Klassen mitsamt einigen Eltern Freikarten vom 1. FCK gewonnen haben.

Trotz der Kälte, einigen kürzeren Schneeschauern im Stadion und der knappen Niederlage des 1. FCK, war es ein gelungener Ausflug, bei dem die Kinder einmal ein Fußballstadion von innen sehen und etliche Autogramme vom Maskottchen „Betzi“ ergattern konnten.

Vielen Dank an den 1. FCK für diese Möglichkeit! Gerne nehmen wir wieder an diesem Gewinnspiel teil, aber dann wahrscheinlich eher für den Sommer.

Bei den roten Teufeln

Lesewettbewerb 2016

Es war wieder soweit: Die Leseratten der Rottmannschule traten zum Lesewettbewerb an. Jeweils die beiden besten Leser/innen aller Klassen der Stufe 2, 3 und 4 stellten ihr Lieblingsbuch vor und gaben daraus eine Leseprobe zum Besten. Zudem lasen sie aus einem fremden Buch vor und zeigten ihr Textverständnis, indem sie Fragen zum Inhalt beantworteten. In der Jury arbeiteten die Leiterin der Stadtbücherei Frau Lintner, die Leiterin der Schulbücherei Frau Ihmig sowie Frau Becker eng zusammen. Sie zeigten sich sehr beeindruckt von den tollen Leseleistungen und vom Eifer aller Teilnehmer/innen. Das Highlight der Veranstaltung war die offizielle Preisverleihung in der Stadtbücherei. Zufriedene Kindergesichter zeigten, dass der Einsatz sich für alle gelohnt hat.

Die Sieger und Siegerinnen freuten sich über ein Buchgeschenk des Fördervereins.

Die Gewinner

1. Platz

Klasse 2d

Niklas Buch

1. Platz

Klasse 2d

Mia Hillen

3. Platz

Klasse 2c

Nike Kupilas

1. Platz

Klasse 3b

Teresa Hofrath

2. Platz

Klasse 3c

Jannis Kaack

3. Platz

Klasse 3b

Zoe Scherer

1. Platz

Klasse 4c

Maya Cichosz

1. Platz

Klasse 4c

Ben Steffens

3. Platz

Klasse 4a

Aleyna Altun

3. Platz

Klasse 4a

Leonie Rickert

3. Platz

Klasse 4d

Ronja Hemb

7. Schachturnier

Das alljährliche Schachturnier der Hunsrücker Grundschulen fand dieses Jahr an der Grundschule in Waldesch statt.
Mit viel Kampfes- und Siegeswillen konnte die Schach AG der Rottmannschule einen tollen 3. Platz feiern. Die Partien gegen die Grundschulen aus Waldesch und Gödenroth konnten die Rottmänner knapp für sich entscheiden. Als deutlich schwerere Brocken erwiesen sich die späteren Sieger der Schöllerhammer Grundschule und die Zweitplatzierten der Rhenser Grundschule. Hier mussten sich Rottmänner geschlagen geben.

Das Gesamtergebnis lautete wie folgt: 

1. Schöllhammer Grundschule 
2. Grundschule Rhens
3. Rottmannschule 
4. Grundschule Gödenroth
5. Grundschule Waldesch 

Unsere Spieler

Schulbusverkehr

Informieren Sie sich bei schlechter Wetterlage über den
Busverkehr auf folgender Seite:
Infoseite

Bei extrem schlechter Wetterlage liegt es in der
Verantwortung der Eltern, ob Sie ihre Kinder zur
Schule schicken.